Lesen Sie hier das neueste aus unserem AVATAR-Projekt und erfahren Sie alles über anstehende Termine, Veröffentlichungen und alles Weitere rund um AVATAR. Ältere Veranstaltungen sind im Archiv zu finden.


Nach Datum einschränken

Rückblick auf ein geschäftiges Projektjahr 2023

Nach der gemeinsamen Kick-Off-Veranstaltung im Januar startete das 18 Partner starke Konsortium in die vertiefende Projektarbeit. In fünf verschiedenen Use-Cases sollen die im Projekt entwickelten technischen Methoden zur Anonymisierung am Ende demonstriert werden. Parallel dazu erforschen AVATAR-Partner, welche soziologischen Faktoren die Akzeptanz und Bereitschaft zur Datenspende beeinflussen und welche DSGVO-konformen Lösungen ein Datenteilen ermöglichen können. Zudem wurde eine monatliche Rechtssprechstunde eingerichtet, in der Prof. Hans-Hermann Dirksen von Partner Liebenstein Law das Konsortium projektbegleitend berät. So erhalten alle Projektpartner eine stets aktuelle Information zum rechtssicheren Umgang mit Gesundheitsdaten.

Das große AVATAR-Verbundtreffen am 30. August in Berlin und mehrere über das Jahr verteilte Workshops boten Gelegenheiten für den fachlichen Austausch innerhalb des Konsortiums sowie mit den assoziierten Projekten PATH, NEMO, Medinym und KI-AIM. Gleichzeitig öffnete sich das Cluster, um mit Wissenschaftlern aus externen Forschungseinrichtungen, Firmen und der interessierten Öffentlichkeit ins Gespräch zu kommen. Präsentiert und diskutiert wurde das Projekt auch auf der MEDICA, der Leitmesse für die Medizinbranche, sowie jüngst auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung.

Ab 2024 wird in der Geschäftsstelle des Verbundkoordinators medways e.V. ein Open Science Lab aufgebaut, in dem AVATAR-Projektergebnisse der interessierten Öffentlichkeit, sowie dem Fachpublikum anschaulich vermittelt werden. Die dazu notwendigen Konzepte wurden in 2023 konkretisiert und die nötige technische Ausstattung beschafft.